Wir wünschen Euch ein gutes neues Jahr 2021 mit einem Gedicht von Paul Maar

 

Ein deutsch-englisches Jahr

Im January flog the fly

ganz dicht an einem frog vorbei.

Im February kam the mouse

nur selten aus dem house heraus.

Im March dagegen kroch the spider

in Melissa`s Winterkleider.

Im April, da bekam the chicken

eleven kleine, gelbe Kücken.

Im Monat May, da stritt the cat

mit einem Kater, frech und fat.

The snake, die suchte dann im June

`nen stillen Platz, um auszuruhn.

Im cupboard fand sie einen shoe

und dann noch einen, also two.

Im August kroch sie aus dem boot

und fühlte sich recht ausgeruht.

Im September sagt the fly:

"Nun ist the year schon fast vorbei,"

The October ist schon kälter,

da stellt the cow sich in the shelter.

The crocodile sagt im November:

"Der nächste month ist der December!"

 

Leider können wir euch die Winterbücher nicht in der Bücherei präsentieren und so möchte ich wenigstens vier Bücher vorstellen:

Zwei Bücher für die Kleinen, die ganz ohne Text auskommen. So kann viel selber erzählt und zusammen entdeckt werden.

 

"Der verlorene Handschuh" – Ein russisches Wintermärchen

Der alte Holzfäller verliert seinen Handschuh im Winterwald und in den Bildern von Sharon Harmer werdet ihr sehen was aus dem Handschuh wird. Vielleicht könnt ihr es ja schon ahnen.

 

Eins meiner Lieblingsbücher ist von Gerda Muller und heißt: "Was war hier bloß los?"

Spuren nehmen uns mit auf einen geheimnisvollen Spaziergang. Auch hier gibts viel Raum zum Erzählen und zum Raten. Von wem stammen die Spuren und was wurde erlebt?

 

Aus der Reihe Finn und Friede aus dem Tulipan Verlag gibt es auch ein Winterbuch.

"Finn und Frieda wecken den Winter". Sie waren bestimmt dafür verantwortlich, dass bei uns der Winter eingekehrt ist.

 

Ob groß, ob klein, jeder Gast soll hier willkommen sein. Das ist das Motto des kleinen Waldhotels. Hier hat Mona Maus ein neues Zuhause gefunden und erlebt den ersten Winter. Jetzt beherbergt das Hotel viele Winterschlaf-Gäste und der Farnwald ist in eine dicke Schneedecke gehüllt. Doch dann schrumpfen die Vorräte und Mona Maus will das Rätsel lösen. "Ein Winterwunder für Mona Maus".

 

Wir können im Winter leckeren Honig im warmen Tee genießen. Doch was machen die Honigbienen im Winter?

Den ganzen Sommer über waren sie fleißig und haben aus Nektar süßen Honig produziert. Im Winter ziehen sich Bienen in ihren Stock zurück. Das Bienenvolk sitzt dicht gedrängt auf den Waben und wärmt sich gegenseitig. Egal wie kalt es draußen ist – in der Bienenwohnung herrschen 25 Grad.

Um ihre Energieversorgung zu sichern, müssen die Bienen ständig etwas fressen. Einen Teil der Honigvorräte belässt der Imker deshalb den Bienen und füttert zusätzlich eine Zuckerlösung.

Die daraus hergestellten Honigreserven reichen bis ins Frühjahr. Sobald die Temperaturen draußen über 14 Grad klettern, fliegen die ersten Bienen wieder aus. Ein neues Honigjahr kann beginnen.

 

Und noch etwas zum Rätseln:

Schnee-Scherzfragen

Welchen Schnee kann man selbst herstellen?

Mit welchem Besen kann man nicht kehren?

Welcher Mann hat Angst vor der Sonne?

Welche Ketten trägt man nicht um den Hals?

Gibt es Glocken, die man sehen, aber nicht hören kann.

Mit welchem Ball kann man nur im Winter spielen?

Sein Bruder kommt zu Ostern, er aber ist weiß.

Mit welchem Pflug wird kein Feld gepflügt?

 

Wir wünschen euch eine glitzernde Winterzeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer wieder entdecken wir Bücher die nicht oft oder schon lange nicht mehr ausgeliehen worden sind. Haben sie sich gut versteckt oder brauchten sie eine Ruhepause? Das weiß ich nicht. Doch was ist weiß ist, dass sie unbedingt wieder einmal aus der Bücherei in eine Familie kommen sollten. Und so möchte ich in loser Folge hier immer wieder mal ein paar Bücher vorstellen, die mir am Herzen liegen.

Druckversion Druckversion | Sitemap

@2020 Kinder- und Jugendbücherei Egmating